49° Grenzüberschreitungen Festival - SPACES


ARTISTS

























Infos unter:     www.iwalewahaus.uni-bayreuth.de und http://49grad.uni-bayreuth.de/

Kontakt:  49spaces@gmail.com

Iwalewahaus | Wölfelstr. 2 | 95444 Bayreuth




Yara Mekawei


Yara Mekawei ist Komponistin elektronischer Musik und Klangkünstlerin. Sie lebt und arbeitet in Kairo. Yara ist eine produktive Künstlerin und Wissenschaftlerin, die Inspiration für ihre akustischen Experimente in der quirligen Atmosphäre der Metropolen und deren Infrastruktur findet.


Sie setzt sich mit der Philosophie der Architektur, ihrer Geschichte und den Verbindungen mit der sie umgebenden Leere. Ihr Ziel ist es, die melodische Unterhaltung visueller Bilder in ihrer Arbeit umzusetzen.


Yara ist ebenfalls erfolgreiche Video- und Performancekünstlerin, die ihre Kunst bereits in zahlreichen Galerien und auf verschiedenen Festivals im Mittleren Osten und in Europa gezeigt hat.




Ahmad Nady


Ahmad Mohammad Nady (Arabisch: أحمد محمد نادي‎‎) ist ein ägyptischer politischer Karikaturist und Aktivist. Bereits im Alter von 14 Jahren begann er zu zeichnen und wurde bald zu einem der bekanntesten Comiczeichner Ägyptens.


Nady wirkte beim ägyptischen Generalstreik von 2008 mit und schloss sich 2011, gleich zu Beginn der Proteste, der Revolution an. Dabei brachte er sich künstlerisch und politisch auf dem Tahrir Platz ein, indem er direkt vor Ort Karikaturen zeichnete und die Menschen um sich herum dazu einlud, ihre Ideen und Bildbeschriftungen einzubringen. 1996 gewann er den dritten Platz bei der UNESCO Ausstellung „Where We Live“.



Islam Shabana


Islam Shabana ist ein multidisziplinärer Künstler, der sich gerne als Alchemisten sieht. Er ist der Gründer des Alchem Studio, eines Kunst- und Designkollektivs, das sich auf digitale Kunst und interaktives Design spezialisiert hat. Darüber hinaus arbeitet er in mit Musiker_innen und Klangkünstler_innen zusammen an audio-visuellen Performances und Installationen.


Für ein Masterprogramm in Digital Media Design kam er nach Deutschland und lebt momentan in Berlin.




Assil Diab


Assil Diab, auch bekannt als „Sudalove“, ist eine sudanesische visuelle Künstlerin, Graphikdesignerin und Graffitikünstlerin. In Rumänien geboren lebt sie derzeit in Doha, Qatar. Sie arbeitet mit Mixed Media Formaten und besprayt Leinwände mit Spraydosen – „Graffiti on Canvas“. Ebenso arbeitet sie als Graffitikünstlerin an Wänden. Sie stellte ihre Kunstwerke bisher an der Virginia Commonwealth University in Qatar, in Hotels in Qatar und in der Gallery 5 in Richmond, Virgina, aus.


Assils Kunst baut meist auf typographischem Design auf. Auch ihr Werk „What About Africa“, ein Kunstwerk, das ausschließlich aus besprayten wiederverwertbaren Wasserflaschen besteht, wurde bereits ausgestellt.



Ganzeer


Ganzeer ist ein multidisziplinärer „Macher“ von Kunst, die er als „Concept Pop“ beschreibt, eine Art kulturellen Aufstandes, der in seinem weit-gefächerten künstlerischen Schaffen zu erkennen ist. Er schrieb bereits für eine Reihe von Zeitschriften wie Das Magazin (Schweiz), The Cairo Review of Global Affairs (Ägypten) und Creative Time Reports (New York).


Das Art in America Magazin beschrieb seine Praxis als „Neuen Realismus“, während die New York Times ihn als „Chamäleon“ bezeichnete. Die Huffington Post setzte ihn auf die Liste der „25 Straßenkünstler aus der ganzen Welt, die die Kunst im öffentlichen Raum „wachrütteln“.



Ammar Abo Bakr


Ammar Abo Bakr ist ein berühmter ägyptischer Wandmaler und Graffitikünstler, der sich hauptsächlich mit der ägyptischen Revolution von 2011, ägyptischer Geschichte, Volkskunst sowie Koptischer und Islamischer Kultur beschäftigt.


Ammar ist bekannt für sein Wandgemälde in der Mohammad Mahmoud Straße in Kairo, das die Märtyrer der Revolution ehrt. Auch während der Revolution fuhr Ammar, trotz des Drucks durch die Polizei, fort zu malen, selbst nachdem die ägyptische Polizei begann seine Kunstwerke zu zerstören. Seine Wandmalereien und Graffitis sind in vielen Städten der Welt zu finden: In Kairo, Alexandria, Beirut, Brüssel, Amsterdam, ebenso wie in Berlin, Köln und Frankfurt.




Youssef Alimam


Youssef Alimam ist selbstständiger ägyptischer Filmemacher, Musiker und Model. Als Filmemacher ist er bekannt für den Kurzfilm „Libido and Speed of Light“. Außerdem ist er Teil der ägyptischen Rockband Circus Monsters (Arabisch: سيرك الوحوش‎').


Die beiden vielbegabten Mitglieder der Band, Youssef Alimam und Mounir Mazhar, bringen unterschiedliche Einflüsse mit ein und bahnen dem ägyptischem Punk Rock Genre den Weg zu einem authentisch ägyptischen Stil.













DJ Zhao


DJ Zhao ist Journalist und Designer. Er erkundet die verschiedenen Rhythmen von Gedankenströmen und bringt klassische und moderne Tanzmusik von allen fünf Kontinenten zusammen. Sein Fokus liegt auf der afrikanischen, afro-diasporischen und afrikanisierten Musik und Kultur.


DJ Zhao demonstriert tiefgehende Verbindungen zwischen wild verzweifelten Zeiten und Orten, Formen und Ideen. Mit post-kolonial historischer Perspektive tritt er regelmäßig auf der ganzen Welt auf.